GROSCH Philip Maximilian

Max Grosch wurde 1974 geboren und erhielt im Alter von 4 Jahren seinen ersten Violinunterricht. Sein Grundstudium erwarb er am Leopold- Mozart- Konservatorium, Augsburg unter Frau Prof. Lydia Dubrovskaya. Anschließend erwarb er seinen Master of Music Performance mit Vollstipendium an der University of Houston bei Prof. Emanuel Borok. Im Anschluss erhielt er ein Stipendium, um an der renommierten New School University in New York bei Lehrern wie Hal Galper, Vincent Herring, Gerard D'Angelo, John Blake, Johannes Weidenmüller und Jane Ira Bloom zu studieren. Auf den Festivals von Lake Placid und Banff hatte er die Möglichkeiten von Lehrern wie Kenny Werner, Joe Lovano, Bob Brookmeyer, Rufus Reid, Billy Hart, Bob Mintzer, Rick Pekham und anderen zu lernen und aufzutreten.
Im April 2004 wurde das Debut-Album ‚we will see…' aufgenommen und mit guter Resonanz von Kritikern und Rundfunk begrüßt. 2008 erschien das Crossover Album ‚Brahms meets Jazz’ in Co- Production mit dem Bayerischen Rundfunk. Weitere Rundfunkmitschnitte folgten. Eine CD Produktion des ‚Max Grosch Organ Trio’ feat. Vincent Herring steht kurz vor der Veröffentlichung. Seit November 2004 ist er außerdem Professor für Jazzvioline am KONSE.
Seine Lehrtätigkeit umfasst unter anderem Workshops im Rahmen der Festivals Jazzinty (Slovenija), Jazztage Wolfsberg, dem Zelt Musik Festival Freiburg, Musikforum Viktring, bei der Jahrestagung der österreichischen ESTA, Workshops für Jugendliche und Kinder, sowie an zahlreichen Schulen in Europa und den USA, wie der Musikuniversität Wien und dem NOCCA Institute in New Orleans.
Seine Konzerttätigkeit umfasst in den letzten Jahren Auftritte in USA, Kanada, England, Österreich, Schweiz, Slowenien, Italien und Deutschland mit seinen eigenen Bands sowie als Gastmusiker.

info@maxgrosch.de

Fachgebiete