JAZZ-AKKORDEON (SWP)

Ziel  des Instrumentalstudiums am KONSE ist die Erreichung der künstlerische Reife und Professionalität im Umgang mit der musikalischen Praxis; weiters die Bereitschaft zu kritischer Reflexion und Selbstevaluierung wie auch die Befähigung zur Erschließung künstlerischer und wissenschaftlicher Kunstwerke aller Epochen. Nicht zuletzt eine Berufsqualifikation, die eine künstlerische, pädagogische und organisatorische Aufgabenbewältigung innerhalb des kulturellen Lebens im weitesten Sinne mit einschließt.

 

IGP

Das Akkordeon kann nur als Schwerpunktinstrument im Rahmen des IGP studiert werden.

Das IGP-Studium dauert 8 Semester ermöglicht eine gründliche, vielseitige und berufsbezogene Ausbildung. Voraussetzung zur Aufnahme ist die bestandene Zulassungsprüfung, die aus einem Instrumentalvorspiel und einem theoretischem Teil (Gehörtest) besteht und ein Mindestalter von 17 Jahren erfordert (Nachweis von Grundkenntnissen aus Klavier; dieser entfällt bei Aufnahmebewerbern, die als künstlerisches Hauptfach Klavier, Orgel, Cembalo, Akkordeon, Zither oder Gitarre inskribiert haben sowie bei fremdsprachigen Aufnahmebewerbern schriftlicher und mündlicher Test zur Feststellung der praktischen Beherrschung der deutschen Sprache).

 

 

  

Aufnahme

Studienvorbereitung für IGP und DIPLOM
(Siehe entsprechende Curricula Jazz unter Downloads) 

IGP und Diplom
(Siehe entsprechende Curricula Jazz unter Downloads)

Lehrende