KONSE-Sinfonieorchester 2017 mit Weltstar Mikhail Pletnev

 
MIKHAIL PLETNEV da capo 
Sehr geehrte Musikfeunde, wir möchten Sie schon heute darauf aufmerksam machen: Es ist uns in Zusammenarbeit mit  dem Projekt „woertherseeclassics da capo" gelungen, zu unserem traditionellen KONSE-Sinfonieprojekt am 2. Februar 2017 in den Großen Saal des Konzerthauses einen Weltstar einzuladen: Mikhail Pletnev aus Russland wird den Abend mit den Studierenden (Leitung: Prof. Kornienko) als Solist und Starpianist mitgestalten. Zum Weltstar noch ein Wort (aus einer Pressemitteilung): „Wenn der Pianist Mikhail Pletnev auf der Bühne sitzt, ist er das Understatement selbst. Mysteriöserweise spielt er dabei hochromantisch Klavier. Er gehört zu den Gestirnen der Pianistenszene. 1978 gewann er den ersten Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb, die bedeutendste Auszeichnung für junge Pianisten. Der Name Pletnev hat seinen festen Platz im Hinterkopf, auch wenn man ihn vielleicht noch nie hat spielen hören (zuletzt war er 2012 und 2013 zu Gast in Basel). Das „Können“ allein ist hier nicht die Frage, sondern: Was für eine Persönlichkeit kommt da? - diesmal sogar ins Kärntner Landeskonservatorium nach Klagenfurt, um mit Studierenden zu spielen; fast ein kleines Weltwunder. Die Musikszene Kärntens freut sich darüber. Auch wir Studierenden und Lehrer können darauf stolz sein. Karten ab 9. Jänner 2017 in der KONSE-Bibliothek (weitere Details siehe Einladung).                                                                                                                       
 
 
 
 
Hinweis/ weiterer Termin: Freitag, 3. Februar 2017, Bleiburg Kulturni Dom, 19.30 Uhr
Dirigent: Edwin Caceres Penuela / Davorin Mori - Solist: Matija Boznik
 

Zusatzinformation

PDF icon flyer_pletnev.konse_sinfonie_2.2.2017.pdf