LANGTHALER Ulrich Gerhart

Uli Langthaler wurde 1959 in Linz geboren. Er übersiedelte nach Wien und studierte Kontrabass bei Rudolf Hansen am Konservatorium/Privatuniversität Wien.
Von 1987 bis 1991 war Uli Langthaler Mitglied des Orchesters der Vereinigten Bühnen Wien.
Er spielt(e) u.a. mit Richard Österreicher Big Band, Vienna Big Band Machine, HR Bigband, Karl Ratzer (Happy Floating), Roland Neuwirth (Guat drauf), Leo Wright, Ronny Bourage, Billy Harper, Lev Tabakin, Mike Stern, Frank Gambale, Harri Stojka, Ack van Royen, Philip Catherine, Wayne Brasel (The note You Left), Österreichischer Komponistenbund (Friends in Jazz), Timna Brauer (Mozart Anders), Christan Havel (Three Ladies From Vienna), Rens Niewland (Sexy Jazz), Colours'N' People (Is this The Way?), Coolinger, Heinz v. Hermann Trio und Quintett (Jazz Ahead, Live in L.E., A Standard Treatment, Napo and The Giant Flute, High Bix, A taste of T), Concert Jazz Orchestra Vienna (Continental call feat W. Muthspiel), Robert Bachner quintett (Heart Disc).
Seit 1990 unterrichtet er am Konservatorium Wien und leitet seit 2008 das Septett "Kent Langthaler 7", eine Band, die aus der Rythmusgruppe und vier Bläsern besteht.
2012 erfolgte die Gründung des Jazztrios triple ace mit Oliver Kent und Dusan Novakov.
Seit 1990 Lehrauftrag für Jazzbass, Ensemble und Improvisation am Konservatorium / Privatuniversität der Stadt Wien und seit 1992 Pädagogische Tätigkeit am KONSE.

u.langthaler@inode.at

Fachgebiete