Lehramt Musikerziehung - Instrumentalmusikerziehung

S T U D I E N P R O F I L

Fächer: Musikerziehung/Instrument/Gesang
Studiengenres: Klassik, Jazz-Pop, Volksmusik
Studien- und Berufsprofil: LehrerIn der Musikerziehung für die Sekundarstufe / LehrerIn Instrumentalmusikerziehung für die Sekundarstufe
Studiendauer: Acht Semester (BA), vier Semester (MA)
Eingangserfordernisse: Siehe Curricula
Anrechnungspunkte: 240 EC / 120 EC
Internationale Qualifikationslevel: undergraduate, graduate
Zertifikat: Bachelor of Education, Master of Education

Siehe INFORMATIONSBROSCHÜRE

__________________________________________ 

Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung am Standort Klagenfurt

Das Studium der Unterrichtsfächer Musikerziehung (ME) und Instrumentalmusikerziehung (IME) wird in Klagenfurt als Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule Kärnten (PH), dem Kärntner Landeskonservatorium (Konse) und der Kunstuniversität Graz (KUG) angeboten. Das Curriculum sowie die einzelnen Lehrveranstaltungen beider Unterrichtsfächer entsprechen dem Curriculum der Kunstuniversität Graz (KUG). Am Standort Klagenfurt kann sowohl das Bachelorstudium (8 Semester) als auch das Masterstudium (4 Semester) dieser Unterrichtsfächer absolviert werden.

Das Fach Musikerziehung ist mit jedem anderen Unterrichtsfach*, das im Verbund Süd-Ost angeboten wird kombinierbar, das Fach Instrumentalmusikerziehung kann nur gemeinsam mit dem Fach Musikerziehung studiert werden.

Nach Beendigung des Studiums sind Sie berechtigt, die entsprechenden Fächer in der gesamten Unter- und Oberstufe aller Sekundarschultypen zu unterrichten.

Künstlerisches Haupt- und Nebenfach

In Musik- sowie Instrumentalmusikerziehung muss ein künstlerisches Hauptfach (Erstes Instrument) und ein künstlerisches Nebenfach (Zweites Instrument) gewählt werden. Wird für das Fach Musikerziehung Klavier, Klavier-Jazz, Orgel oder Cembalo als künstlerisches Hauptfach gewählt, kann das Nebenfach auch durch ausgewählte Lehrveranstaltungen (unterschiedliche Ensembles) im Ausmaß von insgesamt 4 Semesterstunden ersetzt werden.

Wird ein anderes Instrument als Klavier als künstlerisches Hauptfach gewählt, ist anlässlich der Zulassungsprüfung der Nachweis von Kenntnissen in Klavier zu erbringen. Die gewählten Instrumente dürfen nicht derselben Instrumentengruppe angehören.

Instrumente am Standort Klagenfurt

Folgende Instrumente werden am Standort Klagenfurt angeboten: Akkordeon, Basstuba, Blockflöte, Cembalo, Chromatisches Hackbrett, E-Bass, E-Gitarre, Fagott, Gesang, Gitarre, Harfe, Horn, Klarinette, Klavier, Klavier-Jazz, Kontrabass, Oboe, Orgel, Posaune, Posaune-Jazz. Querflöte, Saxofon, Saxofon-Jazz, Schlagzeug, Steirische Harmonika, Trompete, Trompete-Jazz, Viola, Violine, Violoncello, Zither.

Die Instrumente Cembalo, Orgel sowie Gesang können im Fach Musikerziehung nur als erstes Instrument gewählt werden.

Die Volksmusikinstrumente Hackbrett, Steirische Harmonika und Zither müssen im Fach Instrumentalmusikerziehung mit einem zweiten Volksmusikinstrument kombiniert werden.

Wissenschaftliche Betreuung (BA, MA)

Ao. UnivProf. Dr. Ernest Hoetzl (KUG, PH-KONSE)
Prof. Dr. Wolfgang Benedikt (KONSE)

 

Modul A

Das Modul ist die Registrierung auf www.zulassunglehramt.at

Informationsbroschüre

01.März - 15.Mai  2016

 

Modul B

Das Modul B ist das Aufnahmeverfahren entweder an der Pädagogische Hochschule Kärnten oder an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt

Information

 

29. Juni - 01. Juli 2016
06. Juli - 08. Juli 2016

 

Künstlerische Eignungsprüfung

05. September - 09. September 2016

Verfahren zur künstlerischen Eignung

Für die Fächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung findet zusätzlich zu den Modulen A und B des allgemeinen Zulassungsverfahrens (für alle Fächer vorgeschrieben) eine künstlerische Zulassungsprüfung an der KUG statt.

Die künstlerische Zulassungsprüfung besteht aus einem schriftlichen musiktheoretischen Test, einem Gehörtest, der Überprüfung der instrumentalen und vokalen Fertigkeiten sowie der künstlerisch-gestalterischen Fähigkeiten. Die Anmeldung für die künstlerische Aufnahmeprüfung erfolgt direkt an der KUG.

Künstlerische Zulassungsprüfung

• Gehörtest (Rhythmusdiktat, Melodiediktat, Feinbestimmung von Intervallen, Dreiklänge mit Umkehrungen)

• Theorietest (Dur- und Molltonleitern, diatonische und chromatische Halbtonschritte, Intervalle, Dreiklänge und Dreiklangsumkehrungen, Transponieren einer Melodie)

• Klavierpraktischer Teil (Adhoc-Spiel einer Bass-Stimme zu vorgespielter Musik im Bereich I IV V, Nachspielen zweitaktiger Melodien im Oktavraum, Gestaltungsübungen anhand eines vom Gehör bekannten Musikstücks, auswendiges Spiel von Kadenzen)

• Vokaler Teil (auswendiger Vortrag von 2 Liedern, wobei eines in deutscher Sprache aus dem Bereich Kunst- oder Volkslied zu wählen ist; Blattsingen)

• Instrumentaler (vokaler) Teil (Künstlerisches Haupt- und Nebenfach)

KLAVIER als künstlerisches Nebenfach

3 Werke verschiedener Stilrichtungen im Schwierigkeitsgrad von: J.S. Bach: 6 kleine Präludien; J. Haydn: Leichte Sonaten; R. Schumann: Jugendalbum op. 68

 

Anmeldeschluss

31. Juli 2016

 

Curricula

Bachelor Musikerziehung (BA-ME)
Master Musikerziehung (MA-ME)
Bachelor Instrumentalmusikerziehung (BA-IME)
Master Instrumentalmusikerziehung (MA-IME)
und die jeweiligen Stundenübersichten

siehe unter Institut für Musikerziehung und Instrumentmusikerziehung an der KUG
(Achtung! Die Curricula der Studien ME und IME sind getrennte Studienrichtungen und daher extra angeführt)