LOIPOLD Werner

Lebenslauf Werner Loipold
Der Hornist Werner Loipold wurde 1967 in Flattach/Kärnten geboren. Er studierte von 1987 – 1991 IGP am Konservatorium in Klagenfurt bei Prof. Richard Huber, welches er mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Weiterführender Unterricht von 1991 - 1995 an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Prof. Josef Mayr, parallel dazu Konzertdiplomstudium am Konservatorium in Klagenfurt bei Prof. Martin Bramböck, welches er 1996 ebenfalls mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Meisterkurse bei den int. bekannten Professoren Radovan Vlatkovic, Wolfgang Gaag und Erich Penzel, sowie für Blechbläserkammermusik bei Urban Agnas, Stanko Arnold und Hermann Regner ergänzten seine Ausbildung. Seit 1989 ist er Mitglied im erfolgreichen Austrian Brass Quintett "HoViHoLoHoff", mit dem er zahlreiche Preise bei int. Wettbewerben errang: 3. Preis 1991 und 1. Preis 1995 beim Intern. Wettbewerb für Blechbläserensembles in Passau/BRD, 3. Preise 1996 und 1998 beim Concours Intern. de Quintettes de Cuivres in Narbonne/F, zusätzlich 1996 den Feeling Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition von Vladimir Cosma, 1. Preis 1996 beim Intern. Contest for Wind Ensembles in Kerkrade/NL, sowie den 1. Preis 1997 bei den Intern. Blechbläsertagen in Moers/BRD. 1994 erhielt er mit dem Quintett den Musikförderungspreis des Landes Kärnten. Zahlreiche Konzerte in Österreich und dem europäischen Ausland, 5 CD-Produktionen und Aufnahmen für Fernsehen und Radio runden diese intensive Tätigkeit ab. Ständige Jurytätigkeit bei Prima la Musica bzw. Musik in kleinen Gruppen, sowie Referent beim Österreichischen Blasmusikverband. Rege Konzerttätigkeit in verschiedenen nationalen und internationalen Bläserensembles wie z.B. Brass Symphony, Brasscussion, Aeolus Bläserconsort, Kärntner Bläserphilharmonie, Collegio per Sonare. Von 1989 bis 2004 Lehrer im Kärntner Landesmusikschulwerk, seit 2002 Prof. am Kärntner Landeskonservatorium.

werner.loipold@rkm.at

Fachgebiete