OBORZIL Adél

Geboren in Budapest, studierte an der Franz Liszt Musikhochschule in Ungarn und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Barbara Gisler-Haase und Wolfgang Schulz. Bestimmend-prägender Unterricht erhielt sie bei Auréle Nicolet (besonders die zeitgenössische Musik betreffend).
Ab 1994 Soloflötistin bei den Pannon Philharmonikern (Ungarn).
Preisträgerin internationaler Wettbewerbe:
1992 San Bartolomeo, 1. Preis.
1997 Cremona, 3. Preis.
2000 Köln, 1. Preis der Siegfied Wagner Stipendienstiftung.
Rege Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin in Europa, Südamerika und Asien. CD-Aufnahmen bei „Camerata Tokyo“ und bei „VMS/Zappel Music“.
2004 Habilitation. Verleihung der großen Lehrbefugnis (venia docendi) für das künstlerische Fach Querflöte (a.o.Univ.Prof.).
Sie unterrichtet am KONSE und an der Musikuniversität in Wien.
Die temperamentvolle und ausdrucksstarke Virtuosin fasziniert immer wieder durch ihre exzessiv leidenschaftlichen Interpretationen und schafft eine mitreißende Aura.

adel@a1.net

Fachgebiete