PÖTTINGER Gerald

Der musikalische Weg führte den 1981 in Haag am Hausruck (Oberösterreich) geborenen Gerald Pöttinger vom Tenorhorn über die Tenorposaune bis zur Bassposaune.
Den ersten Tenorhornunterricht erhielt er mit 9 Jahren an der LMS Haag bei Josef Söllinger.
Nach vier Jahren Unterricht wechselte er auf die Posaune. Im Alter von 16 Jahren begann
Gerald Pöttinger das Konzertfachstudium Posaune bei Prof. Josef Kürner an der Anton
Bruckner Privatuniversität. Dieses schloss er 2008 mit der Erlangung des Akademischen Grades Master of Arts mit „ausgezeichnetem Erfolg“ ab. Zahlreiche Meisterkurse und Seminare, etwa bei Uwe Füssl (Staatsoper München), Stefan Schulz (Berliner Phiharmoniker) u.a., ergänzten seine Ausbildung.
Bereits in jungen Jahren konnte Gerald Pöttinger bei Wettbewerben viele Preise erspielen. Er ist z.B. erster Preisträger bei „Prima la Musica“, erster Preisträger bei „Musica Juventutis“, und mit dem Ensemble „Tromproject“ erhielt er den Förderpreis beim Wettbewerb „Gradus ad Parnassum“.
Schon während der Studienzeit konnte Gerald Pöttinger umfangreiche Orchestererfahrungen
sammeln. Neben dem Engagement in der Spielzeit 2006/2007 an der Volksoper Wien, substituierte er bei vielen namhaften Orchestern wie zum Beispiel beim Mozarteum Orchester Salzburg, der NDR Radiophilharmonie Hannover, den Wiener Symphonikern, dem
Tonkünstlerorchester Niederösterreich, den Nürnberger Philharmonikern, dem Klangforum
Wien, der Camerata Academica Salzburg, uva…
In der Spielzeit 2013/14 sowie 2014/15 folgte ein Zeitvertrag im Bruckner Orchester Linz.
Zudem ist Gerald Pöttinger fixes Mitglied bei verschiedenen Ensembles. „PRO BRASS“, die
Bigband „Nouvelle Cuisine“, das Jazzensemble „Mühlbacher´s USW“, Martin Grubinger´s
„Percussive Planet“ und die Band „Bullhorns“ seien hier genannt.
Neben seiner Konzerttätigkeit nimmt Gerald Pöttinger auch pädagogische Aufgaben wahr. Als Dozent bei Seminaren und Meisterkursen gibt er sein Wissen weiter. Im Mittelpunkt seiner musikalischen Tätigkeiten steht aber das KONSE, an dem er seit 2006 als Professor für Posaune tätig ist.

gerald.poettinger@atemmusik.at

Fachgebiete