SCHUSTER Bianca

Bianca Schuster wurde in Vorarlberg geboren.
Mit 5 Jahren lernte sie Klavier, ihre Fagottausbildung begann 1987 bei Prof. Allen Smith am Landeskonservatorium für Vorarlberg, während sie dort das Musikgymnasium besuchte.
Sie erhielt 1989 und 1991 einen ersten Preis mit Auszeichnung und Sonderpreis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.
Von 1993-1999 studierte sie Konzertfach Fagott bei Prof. Milan Turkovic an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. 2001 bis 2002 studierte sie bei Prof. Michael Werba am Konservatorium der Stadt Wien. In dieser Zeit besuchte sie Gastkurse bei Karl Öhlberger, Richard Galler, William Waterhouse und Daniele Damiano.
Substitutentätigkeit bei den Wiener Philharmonikern, der Wiener Staatsoper, den Niederösterreichischen Tonkünstlern, im RSO Wien unter Dirigenten wie Seiji Osawa, Ricardo Muti, Bernard Haitink…
Erste Fagottistin des Wiener Kammerorchesters, der Wiener Kammerphilharmonie und der Wiener Kammeroper.
Von 1996 bis 1998 hatte sie einen Vertrag als 1./2. Fagottistin im Brucknerorchester Linz, ab 2001 war sie Solofagottistin im Stadttheater Klagenfurt (Kärntner Sinfonieorchester), wo sie 2007 das ihr gewidmete Fagottkonzert von Guido Mancusi uraufführte
Seit 2008 leitet sie die Fagottklasse am KONSE und seit 2012 ist sie Solofagottistin an der Wiener Volksoper.

bianca.schuster@chello.at

Fachgebiete