Udo Jürgens Symphonic Memories

Ensemble/Interpret:

Kärntner Landeskonservatorium

KONSEntertain

 

Das KONSE zeigt sich in dieser Veranstaltung einmal ganz anders, zumindest nicht so, wie das "klassische" Publikum es erwartet. Ein Sonderkonzert, das stilüberschreitende und unbekanntere Facetten der Arbeit mit großen Formationen stellt.

Fünf künstlerische Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Musikszene haben für Studierende des KONSE Uraufführungen komponiert bzw. arrangiert: Karen AsatrianJohannes BerauerMichael ErianThomas Modrej und Roland Streiner, welche sich zwischen Klassik, Jazz, Pop und Worldmusic ansiedeln.

 

Udo Jürgens Symphonic Memories - (arr. & cond. Thomas Modrej)

 

Udo Jürgens und das KONSE

Udo Jürgen Bockelmann (Künstlername: Udo Jürgens) besuchte in den Jahren 1947 bis 1952 das KONSE und erhielt an dieser Institution seine pianistische Ausbildung. Ferner belegte er u.a. die Fächer: Harmonielehre und Gesang. Mit dieser musikalischen Grundausbildung gelang ihm der

Sprung in die professionelle Musikwelt. 

 

 „Udo Jürgens Symphonic Memories“ bietet einen Querschnitt aus Udo Jürgens Liedern für vier SängerInnen, Background-Vocals und großes Unterhaltungsorchester:

 

  • Orchester-Einleitung aus der Ouvertüre zum Album „Hautnah“ von 1984

  • Intro zu „Wings Of Love“ von 1991

  • „Hautnah“ von 1984. Titellied des gleichnamigen Albums. Text von Michael Kunze

  • Merci Chérie“ von 1966. Siegerlied des Eurovision Song Contest 1966 in Luxemburg.

    Text von Thomas Hörbiger und Udo Jürgens

  • Ich war noch niemals in New York“ von 1982. Titel aus dem Album „Silberstreifen“.

    Text von Michael Kunze. „Ich war noch niemals in New York“ ist aber auch ein Musical,

    das auf Liedern von Udo Jürgens basiert; 2007 in Hamburg Weltpremiere

  • If I Never Sing An Other Song“ von 1975. Jürgens komponierte diesen Titel für

    Frank Sinatra. Sinatra trat diesen Titel wegen einer Karrierepause an seinen Freund Sammy Davis jun. ab. Wegen des großen Erfolges der Nummer wurde sie auch von Matt Monro und Shirley Bassey aufgenommen. Text von Don Black

  • Ich weiß, was ich will“ von 1979. Titel aus dem Album „Udo `80“. Text von Fred Jay

  • Ich will, ich kann - I Can, I Will“ von 1986. Titel aus dem Album „Deinetwegen“.

    Im Original ein Duett mit der Sängerin Sonja Kimmons. Text von Thomas Christen

  • The Music Played“ von 1967. Ursprünglich ein deutschsprachiger Titel aus dem gleich-

    namigen Album „Was ich dir sagen will“ mit einem Text des bekannten Schauspielers und TV-Moderators Joachim Fuchsberger. Der britische Sänger Matt Mono, der mit seiner Interpretation des James-Bond-Titelliedes „From Russia With Love“ international bekannt wurde, nahm dieses Lied in englischer Sprache auf. Englischer Text von Mike Hawker

  • Zehn nach elf“ von 2014. Letzter Titel aus Udo Jürgens letztem Studio-Album „Mitten im Leben“. Text von Wolfgang Hofer

  • Der Mann ist das Problem“ von 2014. Weiterer Titel aus dem Album „Mitten im Leben“. Text von Wolfgang Hofer

  • Mit 66 Jahren“ von 1977. Titel aus dem Album „Lieder die auf Reisen gehen“. Text von Wolfgang Hofer

  • Aber bitte mit Sahne“ von 1976. Titel aus dem Album „Meine Lieder 2“. Text von Eckhart Hachfeld und Wolfgang Spahr 

 

DONNERSTAG 25. JUNI 2015 19:30 UHR

Konzerthaus Klagenfurt, Grosser Saal

 

 

 

arr. Thomas Modrej